Unsere Mission

Kinderbetreuung mit Herz

Unsere Mission der herzlichen Kinderbetreuung richtet sich nach dem Konzept von Maria Montessori in Verbindung mit Tipps und Tricks aus der Erfahrung im Umgang mit Kindern. Wir versetzen uns in das Kind, bevor wir handeln - denn nur mit dem richtigen Verständnis, kann man als Erzieher auch richtig handeln:

"Vielleicht möchte ich nicht essen, weil ich Bauchweh habe und nicht weil ich unartig bin. Vielleicht will ich keinen Mittagsschlaf machen, weil ich Mama und Papa vermisse und nicht weil ich trotze. Manchmal teste ich auch meine Grenzen, da brauche ich Konsequenz um Sicherheit zu fühlen. Und manchmal begreife ich es einfach nicht schnell genug. Dann brauche ich deine Geduld, Motivation und Freiraum um weiter zu üben."

Das Leben anzuregen - und es sich dann frei entwickeln zu lassen - hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers. (Maria Montessori)

Unsere Kinder sollen spielerisch und ohne Druck in ihrer eigenen Geschwindigkeit lernen. Wenn Kinder Spaß daran haben lernen sie viel leichter und schneller. Somit sind wir bemüht, jedes Kind zu motivieren. Auch ist uns wichtig das Selbstbewusstsein zu stärken, denn dieses spielt eine sehr wichtige Rolle im Leben eines Menschen.

Erziehung ist Vorbild sein und sonst nichts außer Liebe. (Maria Montessori)

Soziale Kompetenzen, Höflichkeit, Konfliktlösungen, Sprachförderung.

Das sind Dinge die Kinder alleine durch den Umgang lernen können. Sie verfolgen das Geschehen mit, spiegeln die Erwachsenen wider und lernen dadurch wie man mit seinen Mitmenschen umgeht. Alles geschieht auf einer emotionalen und sensiblen Basis die einfach im Alltag mit eingebaut wird. Soziale Kompetenzen sind somit keine Tugend mehr, sondern ganz normal und selbstverständlich.

Erkenne die Aufgabe der Natur und du erkennst den Sinn des Lebens. (A.M.)

Der Bezug zur Natur ist für jeden wichtig - besonders für Kinder. Sie sind in der Natur entspannt und ausgeglichen. Wir sehen darin sogar noch mehr, denn es macht einen großen Unterschied, ob ein Kind ein Plastikauto erkundet oder eine kleine Ameise und eine schöne Blume. "Wie riecht diese Blume, wie fühlt sie sich an, kann man sie essen? Wie schnell ist diese Ameise, wohin trägt sie das kleine Blattstückchen, kitzelt es wenn sie auf meinem Finger krabbelt?" Allein durch den Umgang mit den Lebewesen und Pflanzen entfaltet ein Kind sein Denkvermögen und gleicht sich seelisch aus. Daher sind wir bemüht so oft wie möglich in der Natur zu sein.

Schöpferisches Schaffen ist ein Geschenk Gottes, welches uns das Leben verschönert. (A.M.)

Kreatives Gestalten und das Bewundern seines eigenen kleinen Kunstwerks lieben alle Kinder. Daher basteln wir sehr viel. Oft für die Eltern oder einfach Dekoratives für unsere Räumlichkeiten. Passend hierzu machen wir Mottowochen als Inspiration. Wenn die Eltern die Kinder dann abholen, freuen sich die Kleinen sehr, ihnen ihre Meisterwerke zu präsentieren. Das Strahlen in den Augen der Eltern verrät ihren Stolz, denn sie spüren wie sich das Kind weiter entwickelt und das selbst gebastelte immer feiner aussieht. Dieser Moment ist für uns Betreuerinnen die Bestätigung es richtig gemacht zu haben und einfach unbezahlbar.

Kinder aus allen Nationen sind herzlich willkommen, denn wir legen großen Wert auf kulturelle Vielfalt. (Die Schwestern vom Schloss)